DIY – Geburtstagspostkarte für Hundefreunde

Jetzt im Frühling folgt bei mir in der Verwandschaft und Bekanntschaft ein Geburtstag auf den anderen – und was wäre ein Geburtstag ohne die altbewährte Geburtstagskarte?

Ich selbst freue mich immer ganz besonders über die Karten, die perfekt zu mir passend ausgewählt wurden. Deshalb freue ich mich natürlich auch immer, wenn ich für Freunde und Bekannte eine passende Geburtstagskarte finde. (mehr …)

Wir haben es zum Glück auch diesen Monat wieder geschafft und sind auch im März beim Monatspfoto von Dunkelbunterhund dabei. Über das neue Motto „Bei Wind und Wetter“ haben wir uns echt gefreut und ich hatte auch sofort eine Idee im Kopf (auch wenn das sicherlich nicht unbedingt die kreativste Idee ist 😉 ). Vielen Dank an dieser Stelle an Anja, Lucy und Nuka für das tolle Motto. Wir hatten auf jedenfall unseren Spaß bei der Umsetzung!

Natürlich gab es dann erst einmal einige wundervolle Tage Sonnenschein und wir mussten das kurze Shooting ein kleines bissschen verschieben. Aber das nass-kalte Wetter lässt um diese Jahreszeit ja bekanntlich nicht lange auf sich warten und die Umsetzung hat dann doch noch rechtzeitig geklappt. (mehr …)

Hundewelpen haben ebenso wie wir einen Zahnwechsel, in dem die Milchzähne, die zwischen der 3. und 6. Lebenswoche durch das Zahnfleisch brechen, durch bleibende Zähne ersetzt werden. Beim Welpen beginnt das sogenannte Zahnen ca. ab dem 4 Lebensmonat. (mehr …)

Wenn Amon und ich nicht gerade bei der Arbeit sind und man uns auch Zuhause nicht antrifft, sind wir vermutlich im Wald.

Der Wald ist unser Lieblingsplatz. (mehr …)

Hunde sind echte Stressreduzierer. Das haben nicht nur Hundehalter selbst herausgefunden, sondern auch Studien zum Thema bewiesen und den Hund damit unter anderem genau deshalb in das Arbeitsleben, nämlich als Bürohund, eingebracht.

Menschen, die mit Hunden zusammenleben entwickeln durch ihren Vierbeiner tatsächlich weniger Stress und haben damit einhergehend weniger gesundheitliche Probleme. (mehr …)

Mittlerweile ist Amon fast jeden Tag zusammen mit mir in der Praxis. Das klappt manchmal so gut, dass ich vor Stolz fast platze und manchmal (leider) eben auch nicht ganz so gut. Dann könnte ich abends nach dem Nachhausekommen einfach direkt ins Bett fallen und auf der Stelle schlafen.

Meistens will Amon nämlich genau an dem Tag, an dem besonders viel los ist und das Telefon ununterbrochen klingelt einfach nicht auf seiner Decke liegen bleiben – ihr kennt das – immer dann wenn man es am wenigsten gebrauchen kann… (mehr …)

Hunde sind Nasentiere – sogenannte Makrosmaten. Der Geruchssinn ist für den Hund mit Abstand das wichtigste Sinnesorgan. Mit der Nase scannen Hunde nicht nur ihre Umgebung, die Lebewesen in ihrer Nähe und nehmen Gefahren wie z. B. Feuer wahr, sondern können mit ihr sogar Krankheiten erschnüffeln. (mehr …)